0201 558 79 09 info@afd-fm.de

Risikomanagement

Sehen Sie Gesetzesvorgaben und Zertifizierungsanforderungen eines Risikomanagementsystems als Chance für ihr Unternehmen. Die Risikoanalyse, -bewertung und -steuerung sind innovative Bausteine um Ihr Unternehmen wertorientiert und nachhaltig zu gestalten. Reagieren und Agieren Sie prozesssicher und schneller auf vorhandene und neue Risikosituationen und decken Sie kinderleicht die rechtlichen Rahmenbedingungen ab. Optimieren Sie Ihre Organisationsstruktur und deren Prozesse im Hinblick auf das Risikomanagement.

Das Risikomanagement garantiert beste Anwenderfreundlichkeit bei der Meldung und Steuerung von Risiken. Es senkt die Aktivitätshürde und erzielt somit eine hohe Mitarbeiterakzeptanz. Sie Sparen unnötige Risikokosten (z.B. für Haftpflichtschäden)  und vermeiden hohe Versicherungsgebühren durch Nachweis des Risikomanagementsystems.

Das Risikomanagement lässt sich jederzeit vom Unternehmen selber frei konfigurieren und ist dadurch auf die unterschiedlichsten Risikosituationen der Unternehmen anpassbar.

Melden und Bearbeiten von Risiken

Eine Meldung von Risiken und Risikosituationen kann jeder Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen kinderleicht erstellen. Über die ausgewählte Risikoart kann der Mitarbeiter unter vorhandenen Risiken auswählen oder individuelle Risikoangaben melden. Hierbei lassen sich Schäden, Ursachen und Kurzkommentare sinnvoll ergänzen.

Der Risikomanager analysiert, bearbeitet und steuert eingehende Risikomeldungen von den Mitarbeitern. Hierdurch werden unzureichend gepflegte Risikomeldungen ergänzt, bewertet und für die Risikosteuerung systematisiert. Risikomeldungen können zur Maßnahmenbearbeitung an einen Risikobeauftragten delegiert werden.

Risikokatalog

Um für Nachhaltigkeit von Regeln und durchzuführenden Maßnahmen zu sorgen, gibt es ein Nachschlagewerk, den sogenannten Risikokatalog. Dieser wird für bestimmte Bereiche oder für das gesamte Unternehmen von einem Risikomanager erstellt und gepflegt. Der Risikokatalog ist das Herzstück des Risikomanagements. Hier werden Risiken systematisiert, bewertet und gesteuert.

Risikobewertung und Steuerung von Maßnahmen

Für eine Angebotsanfrage und zur Leistungskontrolle kann ein Leistungsverzeichnis flexibel aufgestellt werden. Gebäude, Lagepläne, Raumgruppen, Reinigungsgruppen oder einzelne Räumen sind differenziert auszuwerten. Die Leistungsverzeichnisse können ausgedruckt oder im Dialog analysiert werden.

Mit Hilfe von Kostensätzen, Zeitbedarfen und Reinigungsintervallen lassen sich Kosten übersichtlich darstellen und für Kalkulationszwecke heranziehen. Hierbei werden Flächen bzw. Mengenangaben mit Preisen bzw. Kostensätzen bewertet. Die Kostenübersicht kann z.B. für je Gebäude, Lagepläne, Raumgruppen, Reinigungsgruppen oder einzelne Räumen differenziert erstellt und ausgedruckt werden.

Berichtswesen, Risikomatrix und Nachbetrachtung

Für das Berichtswesen stehen der Einzelrisikobericht, der Risikokatalog, der Risikoentwicklungsbericht und die Risikomatrix zur Verfügung. Die Risiken können hierbei nach individuell einstellbaren Kriterien (z.B. Risikobereich) gefiltert werden. Die Berichte sind online analysierbar oder in Form einer PDF auszudrucken.

Um einen Überblick auf die Gesamtsituation der Risikosituation des Unternehmens bzw. selektierter Bereiche zu gewährleisten, werden die ausgewählten Risiken in einer Risikomatrix nach Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenshöhe dargestellt. Hierdurch können wichtige Risikobereiche schneller erkannt und durch geeignete Maßnahmen behoben werden.

Die Risikoentwicklung zeigt den Verlauf und die Abweichung der Risikobewertung vor und nach einer Maßnahme auf. Risiken sind hierdurch nachhaltig zu vermindern bzw. zu beseitigen.